Asset Management

In DIVA ist es bereits seit Jahrzehnten möglich, zahlreiche Eigenschaften für eine Haltestelle zu pflegen. Diese Eigenschaften konzentrierten sich meist auf die Fahrgastinformation.

Mit dem DIVA-Tool Asset Management ist es zusätzlich möglich, benutzerdefinierte Attribute für Haltestellen festzulegen und zu verwalten.

Eine Haltestelle besteht meist aus physischen Gegenständen, wie einem Mast, einem Häuschen, Lampe, Mülleimer etc. Viele Haltestellen haben Fahrplankästen, in denen die Aushänge ausgestellt werden. Eine Haltestelle ist in einem guten, mittelmäßigen oder schlechten Zustand.

Mit diesem Modul kann ein Betrieb oder die verantwortliche Verkehrsbehörde beliebige Angaben zu den Haltestellen aufnehmen und verwalten.

Der Kundenadministrator legt ein Attribut (z.B. Wartehäuschen) fest, sowie die Werte hierfür (z.B. Beton, Metall, Glas, nicht vorhanden). Der Sachbearbeiter kann bei jeder Haltestelle bestimmen, ob ein solches Wartehäuschen vorhanden ist und sogar das Material des Wartehäuschens zuordnen. Tritt ein Schaden an einer Haltestelle auf, kann dieser in DIVA protokolliert werden.

Das DIVA Asset Management ist ein intelligentes, sehr flexibles Tool zur Pflege und Verwaltung von Haltestellen.

Fallstudie: Suffolk County Council nutzt das DIVA Asset Management System