Kurzmitteilungen

Happy Birthday EFA

Die Elektronische FahrplanAuskunft wird 30

Nach gedruckten Fahrplanbüchern und dem Bildschirmtext der Deutschen Bundespost (BTX) konnten die Kunden des MVV ab dem 25. September 1988 die aktuellen Fahrpläne durch das von MENTZ entwickelte System an öffentlichen Terminals in München und kurze Zeit später auch direkt auf ihrem PC abrufen. Mit dem Durchbruch des Internets stiegen die Abrufzahlen signifikant an und 2001 wurden schon mehr als eine Million Auskünfte pro Monat gerechnet. Kurze Zeit später war dann auch die Auskunft über SMS auf das Handy möglich. EFA wurde und wird von MENTZ kontinuierlich erweitert. Es wird eine Tür-zu-Tür-Auskunft, ein Tarifberater und mehrere andere Features angeboten, sowie digitales Kartenmaterial hinterlegt. Eine EFA-App haben schon 2,2 Millionen Fahrgäste im Einsatz und auch Alexa gibt seit Kurzem Auskünfte.

Die EFA wird mit zunehmendem Alter immer jünger und attraktiver mit 120 Millionen Anfragen pro Monat.